URL dieser Seite: https://stuttgart.igbce.de/-/Mkc

03.05.2017

1. Mai 2017

Landesbezirksleiterin Catharina Clay als Mairednerin in Ludwigsburg

„Wir sind viele. Wir sind eins“ unter diesem Motto standen die diesjährigen bundesweiten Maifeierlichkeiten. Unsere Kolleginnen und Kollegen beteiligten sich an zahlreichen Maidemonstrationen und Maikundgebungen im Bezirk. Neben Heilbronn bildete dieses Jahr Ludwigsburg ein Schwerpunkt unserer Aktivitäten. Denn unsere Landesbezirksleiterin Catharina Clay war in Ludwigsburg zentrale Mairednerin.

Catharina Clay wie auch die zahlreichen Kolleginnen und Kollegen ließen sich vom schlechten Wetter und dem Dauerregen weder von der Teilnahme abhalten noch die gute Laune verderben. Nach einer Auftaktkundgebung am Forum im Schlosspark machte sich der Demonstrationszug auf den Weg durch Ludwigsburg zum Marktplatz. Dort worden die Teilnehmer von zahlreichen Ständen der DGB-Gewerkschaften, politischer Parteien und anderer Vereine erwartet.

Unsere Landesbezirksleiterin Catharina Clay stellte in ihrer Mairede das zentrale Motto „Wir sind viele. Wir sind eins.“ in den Mittelpunkt ihrer Rede. Hierbei machte sie deutlich, was dies konkret für die Kolleginnen und Kollegen und vor dem Hintergrund der anstehenden Bundestagswahl bedeutet. U.a. sind unsere Forderungen: Ein friedliches Zusammenleben in Deutschland, Europa und der Welt. Starke Gewerkschaften, die sich für ihre Mitglieder einsetzen. Faire Arbeitsbedingungen mit fairer Bezahlung. Abschaffung sachgrundloser Befristungen, insbesondere für junge Menschen nach der Ausbildung. Leiharbeit als Ausnahme und nicht als Regel.

Schließlich bedeute - so Catharian Clay - „Wir sind viele. Wir sind eins.“ auch „Wir sind bunt.“. Denn anders als rechtspopulistische Parteien bewerten wir als Gewerkschaften niemanden nach seiner Herkunft, seinem Geschlecht, seiner Hautfarbe, seiner Religion oder seiner sexuellen Orientierung. Wir setzen uns für alle Kolleginnen und Kollegen ein. Daher sind rechtspopulistische Parteien alles, aber gewiss keine Alternative für unsere Gesellschaft und unser Land.

Auf dem Marktplatz hatte die IG BCE Jugend des Bezirkes trotz des schlechten Wetters eine kleine Chillout-Lounge mit einer Cocktailbar und einem Slusheisstand aufgebaut und sorgte für gute Stimmung. Darüber hinaus hatten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Möglichkeit sich an einen acht Meter hohen Kletterturm zu versuchen. Der Stand auf dem Markt und auch die Demonstration stand hierbei unter dem Motto „Make Ausbildung Great Again“. Hiermit wollte die IG BCE Jugend augenzwinkernd deutlich machen, was sie sowohl von Rechtspopulisten und ihren einfachen Botschaften wie auch von der aktuellen Ausbildungssituation in den Betrieben hält.