Haustarife

Auf dieser Seite veröffentlichen wir die Abschlüsse der Haustarife in unserem Bezirk. Diese Information steht ausschließlich IG-BCE-Mitlgiedern zur Verfügern.  Bitte loggen Sie sich ein.

Tarifabschluss erreicht

Nach zähen Verhandlungen und ausführlicher Diskussion in der großen Tarifkommission konnte am 6. Dezember 2018 ein guter Tarifabschluss verabschiedet werden.  weiter

Strukturwandel im Tarif

Foto: 

Andreas Reeg

Aufbruchsstimmung in der Papier-Bundestarifkommission: Vor Beginn der Verhandlungen im Februar traf sich das 25-köpfige Gremium, um die Erwartungshaltungen auszutauschen. Aber auch, um sich für die anstehenden Gespräche Rüstzeug zu verschaffen, denn immerhin sind zehn Mitglieder neu gewählt. Ein „Generationenumbruch“, nennt es Verhandlungsführer Frieder Weißenborn.  weiter

  • image description20.09.2018
  • Medieninformation XXII/31

Tarifeinigung bringt Beschäftigten im Schnitt 4,6 Prozent Plus und Aussicht auf mehr Zeitsouveränität

Foto: 

Andreas Reeg

Deutliche Lohnsteigerungen, ein Quantensprung beim Urlaubsgeld und die Aussicht auf mehr Arbeitszeitsouveränität für die Beschäftigten: Nach zweitägigen Verhandlungen haben sich IG BCE und Arbeitgeber auf einen Tarifkompromiss für die 580.000 Beschäftigten in der chemischen Industrie geeinigt. Er sieht Entgeltsteigerungen von 3,6 Prozent vor. Gleichzeitig hat sich die IG BCE mit ihrer Forderung nach einer Verdopplung des Urlaubsgelds auf 1.200 Euro für Vollzeitbeschäftigte voll durchgesetzt.  weiter

Ergebnis in der 9. Verhandlungsrunde

Die neunte Verhandlungsrunde brachte den Durchbruch: Sowohl die Beschreibung der Entgeltgruppen als auch die Entgelthöhe ist vereinbart. Als Ausgleich für die verzögerten Verhandlungen gibt es eine Einmalzahlung von 1000 Euro im September, für Teilzeitbeschäftigte anteilig. Geringfügig Beschäftigte bekommen zwei Tage zusätzlich frei.  weiter

Ergebnis steht

In der zweiten Verhandlungsrunde einigten sich IG BCE und Arbeitgeber mit Zugeständnissen auf beiden Seiten auf ein vorzeigbares Ergebnis. Die Entgelte steigen in drei Stufen um insgesamt 6,5 Prozent.  weiter

Nach schwierigen Verhandlungen Tarifabschluss erzielt

Nach schwierigen Verhandlungsrunden und vielen tollen und kreativen Aktionen in den Betrieben konnte ein Tarifabschluss erzielt werden, bei dem die Arbeitgeber noch einmal deutlich nachgebessert haben. Die Beschäftigten bekommen insgesamt 3,6 Prozent mehr Lohn und Gehalt bzw. eine 20 Euro höhere Ausbildungsvergütung.  weiter

Tarifabschluss in der 2. Runde erzielt

Für die Beschäftigten in der feinkeramischen Industrie in Westdeutschland wurde in der zweiten Verhandlungsrunde erzielt. Die Kolleginnen und Kollegen bekommen insgesamt 4,5 Prozent mehr Lohn und Gehalt bzw. 50 Euro mehr Ausbildungsvergütung. Außerdem wird der Demografiefond aufgestockt.  weiter

Tarifabschluss bei der Südwestdeutschen Salzwerke AG

Tarifabschluss für die über 1.000 Beschäftigten der Südwestdeutschen Salzwerke AG an Standorten in Baden-Württemberg und Bayern. Bei einer Laufzeit bis zum 30.11.2018 bekommen die Beschäftigten insgesamt ca. 5,3 Prozent mehr. IG BCE Mitglieder profitieren besonders durch einen Mitgliedervorteil beim Demografiebeitrag. Für Andreas Klose als Bezirksleiter und Verhandlungsführer zeigt dies deutlich, dass für Mitglieder mehr drin sei.  weiter

Tarifpaket in der Glasindustrie geschnürt: bis zu 6,25 % im Gesamtvolumen

Nach langen und zähen Verhandlungen konnte die Tarifkommission für die ca. 600 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei JM Schuller in Wertheim und Karlstein ein Tarifpaket erkämpfen, das eine deutliche Entgeltentwicklung realisiert, eine soziale Komponente enthält und die Belastungssituation der älteren Kolleginnen und Kollegen berücksichtigt.    weiter

Deine Arbeit ist MehrWert

Die Ergebnisse der Chemie-Tarifrunde stehen fest: Die Entgelte und Ausbildungsvergütungen steigen um 3,0 Prozent, nach 13 Monaten erfolgt eine weitere Erhöhung um 2,3 Prozent. IG BCE und Chemie-Arbeitgeber haben außerdem das Vertragswerk "Zukunft durch Ausbildung und Berufseinstieg" weiterentwickelt und ausgebaut.  weiter

Nach oben