URL dieser Seite: https://stuttgart.igbce.de/-/UaU

06.12.2018

Südwestdeutsche Salzwerke AG

Tarifabschluss erreicht

Nach zähen Verhandlungen und ausführlicher Diskussion in der großen Tarifkommission konnte am 6. Dezember 2018 ein guter Tarifabschluss verabschiedet werden.

Dank der engagierten Unterstützung durch die zahlreichen Mitglieder an allen Standorten konnten die Forderungen größtenteils erfolgreich verhandelt werden:

1. Einmalzahlung im Dezember 2018: 500 € für alle Vollzeitbeschäftigten, Teilzeitkräfte erhalten diese Zahlung anteilig; Auszubildende erhalten 25 %, geringfügig Beschäftigte erhalten diese Zahlung nicht.

2. Erhöhung der Tarifentgelte ab 01.01.2019 um 2,5 % und zum 01.01.2020 um weitere 2,2 %.

3. Eine Jahressonderzahlung zum Urlaubsgeld von 300 € pro Jahr für IG BCE-Mitglieder, Nicht-Mitglieder erhalten eine allgemeine Aufstockung von 200 €. In Baden-Württemberg wird das Urlaubsgeld nun auch dynamisiert.

4. Erhöhung der Auszubildenden-Vergütung zum 01.01.2019 um 100 € und um weitere 3 % zum 01.01.2020. Dies war der Tarifkommission besonders wichtig, um die Attraktivität der Ausbildungsplätze bei der SWS AG im Fachkräftewettbewerb deutlich zu erhöhen.

5. Erhöhung des Arbeitgeber-Zuschuss zur betrieblichen Altersvorsorge von 13 € auf 15 € pro 100 €.

Neben der Einmalzahlung und der Jahressonderzahlung zum Urlaubsgeld ist dies eine weitere wichtige soziale Komponente dieses Tarifvertrags.

6. Laufzeit des Tarifvertrags bis 30.11.2020.

Offen blieb das Thema 'Entlastung für ältere Arbeitnehmergruppen'. Hierzu werden Gesamtbetriebsrat und Personalleitung aber in Kürze erste Gespräche aufnehmen mit dem Ziel, bis zum Ende der Laufzeit des Tarifvertrags wirkungsvolle  Ergebnisse zu präsentieren.

Dieser Tarifabschluss konnte nur erzielt werden dank der großartigen Unterstützung durch die vielen Mitglieder an allen Standorten. Und so ist es dann auch gut, dass für sie ein gewisser Vorteil verhandelt werden konnte.